Dr. phil. Véronique Sina | Medienwissenschaftlerin

Vorträge

Oktober 2018

„’Die ewige Last der Vergangenheit’. Zur Verschränkung von Gender-, Identitäts- und Erinnerungsdiskursen in DIE BLUMEN VON GESTERN“ – geladener Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe „Im Garten der Erinnerung – Reflexionen zum Holocaust in Kunst und Medien“/Haus der FrauenGeschichte, Bonn

Juli 2018

„Animated Love – Künstliche Intelligenz trifft wahre Liebe in Disneys WALL-E“ [in Zusammenarbeit mit Dr. des. Julia Eckel (Bochum/Marburg)] – Impulsvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Filme im Quadrat“/Blue Square, Ruhr-Universität Bochum

Juli 2018

„Jewish Gender Trouble – Constructions of Gender and Jewish Identity in the Comics of Aline Kominsky Crumb” – Vortrag im Rahmen des XIth Congress of the European Association for Jewish Studies (EAJS)/Jagiellonen Universität Krakau

Juni 2018

„Comics und Intersektionalitätsforschung: Über das Ineinandergreifen differenz- und identitätsstiftender Kategorien in der sequenziellen Kunst“ – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Aktuelle Perspektiven der Comicforschung“/Institut für Medienkultur und Theater, Universität zu Köln (06/2018)

April 2018

„Einführung in aktuelle Perspektiven der Comicforschung“ [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stephan Packard (Köln)] – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Aktuelle Perspektiven der Comicforschung“/Institut für Medienkultur und Theater, Universität zu Köln

März 2018

„’Comics trotz allem’. Möglichkeiten und Grenzen der Repräsentation des Holocaust in der sequenziellen Kunst“ – geladener Vortrag im Rahmen der Tagung „Mangas, Graphic Novels und Comics in der Gegenwartskultur“/Ev. Akademie Baden

Dezember 2017

„’Comickeit is Jüdischkeit’. Über das diskursive Zusammenspiel von Comic, Populärkultur und jüdischer Identität“ – Vortrag im Rahmen der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) „Der Comic und das Populäre“/ Universität Bonn

November 2017

(in Zusammenarbeit mit Joanna Nowotny) „Queering Jewish Identity. Transsexualität, Körperlichkeit und kulturelle jüdische Identität in der TV-Serie TRANSPARENT“ – Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) „Bodies in Motion“/ Universität Gent

Oktober 2017

„Das Tagebuch der Anne Frank: Graphic Diary“ – Podiumsgespräch mit Ole Frahm (Frankfurt a.M.)/ Eine Kooperation der Jüdischen Gemeinde Frankfurt a.M., dem S. Fischer Verlag und dem Anne Frank Fonds Basel im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen, Frankfurt a.M.

Oktober 2017

„’Jetzt bin ich dran!’ - Frauen als Heldenfiguren“ – Diskussionsrunde im Rahmen der CineScience-Reihe „Helden im Film“/ Kulturwissenschaftlichen Institut Essen in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Glückauf, Essen

Oktober 2017

„Constructing the Gendered Jewish Self – Geschlecht und Identität in den autobiografischen Comics von Aline Kominsky Crumb“ – geladener Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Kollegs der Alexander-von-Humboldt-Stiftung „Autobiografie in der Literatur und den Künsten“/ Jagiellonen Universität Krakau

Oktober 2017

„Comics und Disability Studies“ – Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) „Zugänge“/ FAU Erlangen-Nürnberg

September 2017

(gemeinsam mit Bianca Westermann) „Achtung Fake! Feen, Phantome, Mondbewohner_innen: Interdependenzen von Authentizität und medialer Selbstreflexion in Fotografie und Film“ – Vortrag im Rahmen der Tagung „Täuschend echt. Falschmeldungen und Fakes, 1835-1938“/ Institut für deutsche Sprache und Literatur I sowie Historisches Institut – Abteilung für Neuere Geschichte, Universität zu Köln

August 2017

„Dokumente des Unvorstellbaren. Fotografien des Sonderkommandos und ihre Reproduktion in Comic, Film und Fernsehen“ - Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe "Holocaust in Kunst, Kultur und Medien"/ Blue Square, Ruhr-Universität Bochum

Juli 2017

„‘If only I’d had a nose job’ – Representations of the Gendered Jewish Body in the Works of Aline Kominsky Crumb” – Vortrag im Rahmen der NECS-Jahrestagung „SENSIBILITY AND THE SENSES. Media, Bodies, Practices”/ Université Sorbonne Nouvelle – Paris 3

Juni 2017

„THE HARD GOODBYE – Über das diskursive Ineinandergreifen von Medien- und Geschlechterdiskursen in Frank Millers Sin City – geladener Vortrag, Universität Bayreuth/ Fachgruppe Medienwissenschaft

Juni 2017

(gemeinsam mit Bianca Westermann) "'We faked it because it’s real' – Überlegungen zur Verhandlung fiktionaler Fakten und faktischer Fiktion im Found Footage-Horrorfilm" – Vortrag im Rahmen des Workshops „Fakt/Fiktion. Referentielle Multimodalität in der digitalen Medienkultur“/ Institut für Medienwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen

April 2017

"Die Sprache des Comics - Eine Einführung in die Welt der sequenziellen Kunst" - geladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Alle Jubeljahre – Erinnerung an bedeutende Persönlichkeiten" / Blue Square, Ruhr-Universität Bochum 

Januar 2017

"Hit Girl Kick(s) Ass. Verletzte Körper und marginalisierte Männlichkeit im Superhelden-Genre" - Keynote im Rahmen der Tagung "Made of Flesh and Blood – Bodies of Superheroes“/ Universität Siegen 

Januar 2017

„Mehr als ’nur’ Comic, mehr als ’nur’ Film – Die hypermediale Wiederaufführung von Frank Millers Sin City“ – geladener Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Graphic Novels und ihre Verfilmungen“/ Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Dezember 2016

„Die mediale Beschaffenheit des Comics – Zum darstellerischen/ erzählerischen Potenzial der sequenziellen Kunst“ – geladener Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Kinder- und Jugendliteratur“/ Universität Augsburg 

Dezember 2016

„Comics und Shoah. Die Thematisierung des Holocaust in der sequenziellen Kunst“ – geladener Vortrag anlässlich der Ausstellung „Holocaust im Comic“/ Cöln Comic Haus 

November 2016

(gemeinsam mit Julia Eckel) "Einführung: Zur Ästhetik des Gemachten" -  im Rahmen des Symposiums "Zur Ästhetik des Gemachten in Animation und Comic" / Tagungszentrum der Volkswagen-Stiftung Schloss Herrenhausen Hannover

November 2016

"SIN CITY reloaded. Zur Künstlichkeit von Gender und Medien in A DAME TO KILL FOR" - Vortrag im Rahmen des Symposiums "Zur Ästhetik des Gemachten in Animation und Comic" / Tagungszentrum der Volkswagen-Stiftung Schloss Herrenhausen Hannover

September 2016

"Intersektionale Comicanalyse" - Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) "Kritik!" / Freie Universität Berlin

September 2016

"Superman, Batman, Wonder Woman & Co. Zur Geschlechterdarstellung im Superheld*innen-Genre" - geladener Vortrag im Rahmen der Tagung "Superhelden, Superschurken"/ Evangelische Akademie zu Berlin

Juli 2016

"'And they lived happily ever after' – Geschlechterrollen in Disney-Animationsfilmen" - geladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Alle Jubeljahre – Erinnerung an bedeutende Persönlichkeiten" / Blue Square, Ruhr-Universität Bochum 

Juni 2016

"Kick-Ass: (Hetero-)Normativität eines Superhelden" - geladener Vortrag im Rahmen der GeStiK-Ringvorlesung: "'Andersmacherei'. Ringvorlesung zu Gender, Grenzziehungen, Sexualität und Gewalt" / Universität zu Köln 

April 2016

(gemeinsam mit Nina Heindl) "Comics der zweiten Generation. Geschichte und konstruierte Erinnerung in Art Spiegelmans Maus und Michel Kichkas Deuxième Génération" - geladener Vortrag im Rahmen der Tagung "Mythos und Geschichte in Comics und Graphic Novels" / Universität Leipzig 

April 2016

"Comics & Gender. Zur (Re-)Produktion von Geschlechterdiskursen in der sequenziellen Kunst" - Gastvortrag im Rahmen des Seminars "Krieg im Comic" (Seminarleitung: Prof. Dr. Christine Gundermann) / Universität zu Köln 

Oktober 2015

"Gebrochene Helden. Entwürfe von Männlichkeit(en) in Enki Bilals dystopischer Comicwelt" - (im Panel „Utopien des Comics“ / Moderation: Laura Oehme) – Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) "Utopien. Wege aus der Gegenwart" / Universität Bayreuth

Mai 2015

"Wonder Women & Super Men. Das (performative) Wechselspiel von Gender und Genre im Medium Comic" - Gastvortrag im Rahmen der interdisziplinären Workshop-Reihe „Comics als Metageschichte. Medialität, Ästhetik, Zirkulation“ / Universität zu Köln

April 2015

"(Re)mediation: Comics and Film in the Digital Age" - Keynote im Rahmen des Workshops "Mediality and Materiality of Contemporary Comics" der GfM "AG Comicforschung" / Eberhard Karls Universität Tübingen

September 2014

"Gender (re)mediated. Das grenzüberschreitende Potenzial der Figur Jill Bioskop in Comic und Film" - Vortrag im Rahmen der 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) "Grenzen ziehen, Grenzen überschreiten" / Humboldt-Universität zu Berlin 

Mai 2014

"'John Rambo meets Polly Pocket'. Vom Scheitern der Gender-Parodie im Superhelden-Comic Kick-Ass" - Gastvortrag im Rahmen des InStudies Projektseminars "Pop und Gender in aktuellen Medienformationen – Von #aufschrei bis Pussy Riot" / Ruhr-Universität Bochum

April 2014

"Comics und die Kategorie Gender. Ein Plädoyer für das Zusammendenken medienwissenschaftlicher Comicforschung und genderorientierter Medienwissenschaft“ - Vortrag im Rahmen des Workshops „Comicforschung trifft Medienwissenschaft“ der GfM "AG Comicforschung" / Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum 

März 2014

"’Lost, Lonely and Lethal’ – Über das Zusammenspiel von Comics und Gender am Beispiel von Frank Millers Sin City - Vortrag im Rahmen des 27. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (FFK) / Department Kunstwissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) 

Januar 2014

"'Gender Trouble' in Sin City. Zur (De)konstruktion von Gender in Frank Millers Comic Noir" - Gastvortrag im Rahmen des Kolloquiums "Diskussionsforum zur Graphischen Literatur", Arbeitsstelle für Graphische Literatur (ArGL), Universität Hamburg

Januar 2014

"'Poésie Graphique' - Zur (Re)produktion von Geschlecht in Enki Bilals Bande Dessinée La Trilogie Nikopol" – Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Wissenschaftssystematik und aktuelle Forschungsthemen der Medienwissenschaft“ / Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

November 2013

„Das Undarstellbare darstellen - Visualisierungsstrategien des Holocaust im Comic“ – geladener Vortrag, Kunstuniversität Linz / MKKT und Medientheorie

Juni 2012

„Von komischen und gezeichneten Streifen – Eine Einführung in die Geschichte und Entwicklung des amerikanischen und franko-belgischen Comics“ – geladener Vortrag im Rahmen der Tagung „Manga und Comic – Die Bild-Erzählung“ / Situation Kunst, Bochum

Februar 2012

„Repräsentationen des Holocaust im Comic – Am Beispiel von Art Spiegelmans Maus: A Survivor's Tale – Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Bilder der Judenvernichtung“ / Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

Dezember 2011

„’Why do people want to be Paris Hilton and nobody wants to be Spider-Man?’ – Gender Parodie und performative Subversion in Matthew Vaughns KICK-ASS” – Vortrag im Rahmen des Symposiums „Comics – Intermedial & Interdisziplinär“ / Ruhr-Universität Bochum

November 2011

„Doing Gender in Comic & Film“ – Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Wissenschaftssystematik und aktuelle Forschungsthemen der Medienwissenschaft“ / Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

November 2011

„’Es war einmal… war einmal?’ – Gender Konstruktionen in Disney Animationsfilmen“ – geladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Herstory of Comic - Gender-Konstruktionen in Comics und Disneyfilmen“ / Frauenkultur Leipzig

Oktober 2011

„Überzeichnete Helden & hybride Mischwesen – Subversive Geschlechterinszenierungen im Phänomen Comicverfilmung“ (im Panel „Fehlgeleitete Wiederholungen - Mediale Strategien der Dys- und Refunktionalisierung“ / Moderation: Astrid Deuber-Mankowsky) – Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) / Universität Potsdam

Juni 2011

„Schneewittchen, Cinderella & Co. – Die Inszenierung von Geschlecht in Disney Zeichentrickfilmen“ – Festvortrag im Rahmen der 54. Distriktkonferenz Inner Wheel Deutschland / Hilton Dortmund

März 2011

„Vom Comic zum Film – Mediale Grenzüberschreitungen und die Konstruktion von Gender in Comicverfilmungen“ (im Panel „Mediale Grenzüberschreitungen“ / Moderation: Julia Eckel) – Vortrag im Rahmen des 24. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (FFK) / Seminar für Filmwissenschaft, Universität Zürich

Dezember 2010

„Performativität & Medialität am Beispiel von SIN CITY“ – Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Medien und Gender. Einführung in die Methoden der Geschlechterforschung“ / eine Kooperation des Instituts für Medienwissenschaft sowie des interdisziplinären Studienfachs Gender Studies, Ruhr-Universität Bochum

Dezember 2010

„Vom Comic zum Film – (Re)medialisierungsstrategien und die Konstruktion von Gender im Phänomen Comicverfilmung“ – Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Wissenschaftssystematik und aktuelle Forschungsthemen der Medienwissenschaft“ / Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum